Lebensstile - Soziale Milieus

Ein im Marketing häufig angewandter Lebensstilansatz ist der des Sinus-Instituts. Die sogenannten sozialen Milieus sind Gruppen von Menschen mit Ähnlichkeiten in ihrer Lebensauffassung und Lebensführung. Lebensziele und Werte, soziale Lage, Einstellung zu Arbeit und Leistung, Gesellschaftsbild, Einstellung zu Familie und Partnerschaft, Freizeit- und Kommunikationsverhalten, Wünsche, Träume und Leitbilder, Ästhetik und Stil - das alles geht in die Einteilung der Milieus ein. So entstehen Gruppen wie 'Hedonisten', 'Traditionsverwurzelte', 'Etablierte' oder 'Konsum-Materialisten'.

Das Marketing nutzt diese Information vor allem, um Rückschlüsse auf das Konsumverhalten zu ziehen. Aber auch für alle, die Nachhaltigkeit in die Gesellschaft transportieren wollen, ist das Modell wertvoll. Es hilft dabei, Kampagnen zielgenauer zu planen und Projekte auf die Zielgruppe zuzuschneiden.

Literatur: